Webworker-Umfrage 2008

Für Webschaffende unumgänglich: etwas mehr über die Menschen zu erfahren die täglich mit dem Web zu tun haben. Die Webkrauts machen dies mit der Webworker-Umfrage 2008 und erhoffen sich etwas mehr Überblick was Webdesigner, Entwickler, Projektmanager, Suchmaschinenexperten, Webautoren, Online-Redakteure, Informationsarchitekten, Usability-Experten, Web-Ergonomen, XML-Evangelisten oder sonstige Webworker, gerade auch im Hinblick auf Webstandards, Arbeitsbedingungen, Gehalt oder einfach nur Berufsbezeichnung so zu bieten haben. A List Apart hatte in einer eigenen Umfrage im letzten Jahr selbst einige beachtenswerte Ergebnisse erzielt. Nehmt teil, damit die Ergebnisse repräsentativ werden.

Vorurteile – und wie sie schon bei kleinen Jungs bestehen

Gerade erst wieder eingefallen, aber doch leider eine Erwähnung wert. Zwischen den Jahren musste ich nach Leipzig zu einer Beerdigung eines Bundesbruders fahren. Da ich die Bahncard 50 habe und es von Mainz eine ganz bequeme direkte Verbindung gibt, fuhr ich also mit einem Freund ICE. Unterwegs gabelten wir in Fulda noch einen Weiteren auf, der auch auf demWeg zur Beerdigung war. So konnten wir schon mit dem im Zug einzig erhältlichen Warsteiner, gestärkt in Leipzig ankommen. Am Nachmittag sollte es dann wieder zurück gehen. Zuerst mussten wir aber auf unseren Zug warten, und so vertrieben wir uns die Zeit mit etwas zu Essen im Bahnhof und zwar im »Thüringer Hof«. Dort saß eine ältere Dame beim Nachmittagssekt und schäkerte auf’s Wirreste mit einem dort sitzenden ausländischen Mitbürger. Ich kann mich noch an Sätze wie – Was heißt Ich liebe Dich? »Ei laff ju?« – oder heißt das: »parle wu frohsee?« erinnern. Das Ganze natürlich mit einem herrlichen sächsischen Einschlag. „Vorurteile – und wie sie schon bei kleinen Jungs bestehen“ weiterlesen