Clickjacking Kampagnen bei Google Adsense

Seitdem ich mich mit Advertisement und Performance Media beschäftige, stolpere ich immer mehr über die eklatanten Lücken die das System hat. Der folgende Beitrag bei Malwarebytes beschreibt anschaulich wie exzsiv mittlerweile betrogen und beschummelt wird. Jetzt könnte man sagen: „Mir doch egal, trifft doch eh nur die Reichen von Google oder Facebook“. Dem ist aber leider nicht so. Die Brands (Marken) bezahlen den ganzen Mist und die Publisher bekommen davon nur noch einen Bruchteil ab. Was das Ergebnis ist: Mehr Werbung, da weniger Reichweite, mehr Ausgaben der Brands und damit mehr Kosten auf der Werbeseite und damit teurere Produkte. Und wir haben im Ganzen als Nutzer rein gar nichts davon. Daher müssen wir anfangen ein besseres Netzwerk zu unterstützen. Wirklich lesenswert!

Clickjacking-Kampagne missbraucht Google Adsense, vermeide Werbebetrugsbots

 

Privatsphäre und auch noch Geld dafür?

Interessant, der Brave Browser macht etwas was die Anderen nicht tun. Er blockt Werbung einfach immer. Man kann sie frei schalten, oder auch einfach nur „saubere“ Werbung zulassen. Die Idee ist so einfach wie genial. Wo es etwas komplizierter wird ist, wenn man dann selbst Geld verdienen möchte, oder vielleicht den besuchten Seiten etwas von den BAT abgeben möchte. Man braucht ein Wallet bei einer Bank, mit der man den BAT auslösen oder befüllen kann. Das alleine gestaltet sich schon durch die Sicherheitsprozesse sehr aufwändig.

Für das Mobiltelefon gibt es die Lösung noch gar nicht. Aber dort hat man mit dem Browser auch den meisten Gewinn, da die Bandbreite vernichtende Werbung halt weg ist.

In Zukunft wird der BAT auf Devicen, Services und Dinestleistungen bereit stehen. D.h. damit wird so ziemlich alles möglich. Das gemietete Auto kennt dein Lieblingsrestaurant, dein Telefon weiß, wenn du gerade n einem Laden ein Schnäppchen bekommen kannst und die Echos werden dir nie mehr etwas unpassendes vorschlagen.

Schöne neue Welt? Ja, klar, aber nur wenn es mit dem BAT klappt ,)

PS: Der link oben ist ein Link der meinem BAT ein paar € gut schreibt, wenn ihr den Brave Browser installiert und längere Zeit nutzt und damit kann ich dann andere Publisher unterstützen.

Brave Browser

Ich als Verfechter des Firefox werde langsam aber sicher schwach. Wenn man sich ein wenig mit Blockchain und der Privatheit dieser auseinandergesetzt hat, dann kann man den Brave Browser nur toll finden. Der Basic Attention Token sorgt dafür dass der Nutzer sich sicher sein kann nicht persönlich erkannt zu werden, aber dennoch sammelt man über die Nutzungszeit Attention, so dass die Werbung immer zugeschnittener wird. Man kann z.B. Webseiten unterstützen, oder auch einfach nur ohne Werbung browsen. Man kann sogar damit BAT verdienen, wenn man sich auf bestimmten Seiten Werbung anzeigen lässt. Alles noch in den Kinderschuhen. Aber irgendwie so einfach, dass selbst ich jetzt dabei bin.

Der Link oben ist ein Unterstützerlink. Ihr müsst nicht unterstützen, man kann auch einfach nur den Browser installieren und ohne zu unterstützen benutzen.

Bezahlte Artikel bei Polente.net

Liebe Artikeldrücker, gerne dürft ihr hier einen Artikel unterbringen. Ihr müsst dazu nur 35000€ überweisen und bekommt dafür die Domain polente.net plus den gesamten Weblog überschrieben.
Wenn das Angebot nichts für euch ist, schreibt mich einfach nicht mehr an. OK? Eure E-Mails sind seit 17 Jahren nicht besser geworden. Aus Gründen.

Fritz!Box Smart Home mit Alexa steuern

Es gibt einen Alexa Skills der es echt in sich hat. Mit dem inoffiziellen AVM Alexa Skill kann man jetzt seine AVM Smart Home Geräte über die Alexa Echos steuern. Herrlich. Wieso schafft das AVM alleine nicht, was ein Hobby Bastler an ein paar Wochenenden macht?

Durch den Zugriff über den auf Smart Home beschränkten Nutzer und die Brücke über die Cloud erscheint mir das auch annehmbar sicher.
Link zum Service unten. Den Skills auf der Amazon Alexa Skills Seite mit „AVM FRITZ!Box Integration (inoffiziell)“ suchen.

Update: der Bastler hat aufgegeben und es gibt einen neuen Skill. Der Alte funktioniert aber noch eine Weile. Habe den neuen verlinkt.

Es gibt keinen Grund mehr CSS Grid nicht zu verwenden

Ich kann mich nur wiederholen. Flex für spezielle kleine Anpassungen. Grid als Gerüst für deine Seiten. Keine Ausreden mehr, wenn man selbst Einfluss auf das Gerüst und die Basis der Webseiten hat.  (und ja, WordPress benutzt auch nicht das letzte Layout das möglich wäre)  https://css-tricks.com/snippets/css/complete-guide-grid/

42055 – Lego Schaufelradbagger – done

Ich wartete seit Jahren auf einen Schaufelradbagger. Er war da und ich schlug zu. Knapp 4000 Teile und knapp 15 Stunden später bin ich fertig. Das Modell ist unglaublich groß, bewegt sich super realistisch und macht wahnsinnig Spaß. Die Größe ist aber irgendwie grenzwertig. Ich glaube alles mehr würde ich mir nicht mehr kaufen. Die Bänder bewegen sich alle. Die Schaufel, die Ketten und der Drehkranz werden über den mitglieferten großen Motor angetrieben. Insgesamt sind es 8 Schritte mit weit über 30 Beuteln. Mit über 550 Seiten ist die Bauanleitung eher ein Buch. Bilder des Aufbaus nach dem Umbruch.

„42055 – Lego Schaufelradbagger – done“ weiterlesen

42042 – Lego Seilbagger – done

Ich muss es zugeben, der Seilbagger steht schon seit Weihnachten fertig gebaut rum. Ich hatte es nur noch nicht geschafft die Bilder hoch zu laden.

Ich hatte sogar mal die Schritte dokumentiert.

An sich ein tolles Modell. Natürlich hat es Spielwert, aber da man nicht wirklich Lasten heben kann, ist es eher zum Angucken da, wie so viele andere. Fertig war ich an zwei Abenden in ca. 4 Stunden. Technisch ausgereift und alles passt. Es gibt auch keine hakeligen Stellen. Jetzt heißt es warten auf den „Bucket Wheel Excavator“ – Schaufelradbagger (42055).