Es gibt sie doch…

…die guten Bäcker. Als Deutscher vermisst man nach wenigen Tagen den herzhaften Biß, den ein deutsches Vollkornbrot hat. Und auch die Darmflora und Verdauung wird dank gänzlich fehlender Ballaststoffe immer verwirrter. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass die Leute hier sehr viel mehr Hämorrhoiden als die Festlandeuropäer haben müssen…

Sonntagsspaziergang

Ich hatte mir bisher die großen Kaufhäuser wie zum Beispiel das Selfridges für den Besuch meiner Freundin aufgehoben. Aber dieses Wochenende war ich mit Daniel zumindest mal kurz durch Harrods gelaufen. Danach spazierten wir noch durch die Stadt und futterten zum Lunch dann Steak and Ale Pie nachdem wir gesagt bekommen hatten, dass das auf der Karte stehende normale Steak aus sei. Der Service in den Gaststätten lässt echt zu wünschen übrig. Am Nachmittag dann machte ich noch ein paar Bilder vom Buckingham Palast und wir kamen auch noch bis zu Trafalgar Square rum, von wo man auch das House of Parliaments sehen kann.

Irgendwann hatte ich dann keine Lust mehr in der Gegend rum zu laufen. Ich glaube so viel wie hier bin ich das ganze letzte Jahr nicht gelaufen. (Mal abgesehen von meinen Aufenthalten im Fitnessstudio).

Ausflug nach Cambridge.

Da ich mir die ganzen Namen der Colleges nicht habe merken können und mir Fehler ersparen will, hier jetzt einfach nur eine Sammlung der halbwegs guten Bilder. Mensch, war das ein trüber Tag. Aber Oliver (von meiner Verbindung der Landsmannschaft Afrania) zeigte mir dann auch die sonst nicht zugänglichen Winkel. Als Angehöriger eines Colleges kommt man nämlich auch an Plätze die der Tourist nicht sieht. Cambridge, auf jeden Fall eine Reise wert.

Mülleimermangel

Unglaublich. Da steht man auf dem Weg nach Cambridge am Bahnhof Kings X und hat sich zur Überbrückung einen Kaffee gekauft und sucht dann verzweifelt nach einem Mülleimer. Fehlanzeige. Ob jetzt paranoid, oder dadurch, dass die IRA diese vor Jahren bevorzugt als Bombendepot nutze. Es sorgt zumindest für Arbeitsplätze wie mein nächstes Bild zeigt.

Mülleimermangel

Es rennen dann doch tatsächlich 5 Angestellte auf dem Bahnhof rum und sammeln den rumliegenden Müll ein. Krass :)

Lunch bei Bodeans

Fleisch in Massen wird hier unter die Leute geschaufelt. Aber es war lecker. Die Bilder sehen zwar für Leute die Essen in Deutschland gewohnt sind etwas hingeschüttet aus, das Ganze schmeckt aber sehr gut. Vor allem stimmt der Preis:

Burger und Lunch bei Bodeans, riesig dick belegt und lecker.

Holgers Geburtstag

Nicht, dass wir schon genug Verwirrung durch unsere „German Invasion“ hervorrufen. Nein, es gibt dann auch noch zwei Holger. Und der eine davon hatte am Mittwoch Geburtstag. Grund genug dies in einem Pub zu feiern.

Ausgesucht haten wir uns dazu einen der ältesten und bekanntesten Pubs von London: Prospect of Whitby. Er liegt ganz nett direkt an der Themse und dort entstanden auch die folgenden Bilder. :)