Beruhigend antworten zu können

Herrlich. Holger T. meldet sich weiterhin bei Onlinediensten an. Und ich kann endlich reagieren und muss nicht passiv einfach nur hilflos die eintrudelnden E-Mails lesen. ;o) Ich habe mir eine Standard Antwort an die Betreiber ausgedacht und kopiere diese nun munter in die Anmelde-E-Mails und sende diese zurück. Ich verweise darin auf den netten Herrn der Kriminalpolizei in Mainz, der sich bei den Betreibern dazu äussern wird, wenn Bedarf besteht. Im Gegensatz zu den vorherigen Antworten erhalte ich jetzt plötzlich sofort und ohne viel Tamtam die Löschung meiner E-Mail-Adresse und des angelegten Profils bestätigt. Anscheinend versuchen diese Dienste auch händeringend Ihren Umsatz zu wahren. Schrecklich. Mal gespannt wann Holger T. endlich bemerkt, dass er nie eine Antwort-E-Mail erhält. Aber wahrscheinlich spekuliert er sowieso nur darauf, irgendwo ohne Verifikation seiner Daten rein zu kommen. Und wie meine Erfahrung zeigt, gibt es solche Seiten ja zu Hauf. Die Geschichte ist sicherlich noch nicht zu Ende…

Deutschland sucht die Superlusche…

Ich bin fest davon überzeugt, dass die Blogcommunity in Deutschland die Superlusche und Heulsuse Stephan Darnstädt ganz einfach bis zum Superstar der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ puschen könnte. Es wäre doch gelacht, wenn wir nicht einen Superstar ohne Qualitäten aus ihm machen könnten. Stimmt es was die Bildzeitung schreibt? Ich schau mir das ja nicht an, aber meine Freundin erzählt immer wie schlecht die Leute sind. Wenn Ihr denkt, dass man ihn puschen sollte um diese Show ad absurdum zu führen, sollte man mal eine Bloglinkaktion starten… ;o) Idee ist halt die, dass man einfach nur noch für den kleinen Heuler anruft. Einen Versuch wäre es wert…