Gezielte Windelwerbung…

Bei der Unterhaltung mit einem Kollegen kam mir gerade die Idee mit den Windeln. Vielen Leuten ist wahrscheinlich überhaupt nicht bewusst, dass sie alleine durch den Einkauf mit einer Paybackkarte ihren gesamten Konsum öffentlich machen. Zumindest den Werbetreibenden gegenüber die Zugriff auf diese Daten haben. Mir ist der allgemeine REAL/Globus-Prospekt am Wochenende im Briefkasten lieber, als die direkte Ansprache, ich habe mir gerade vorgestellt wie ein Windelliebhaber von Attends gezielte Werbung erhält, weil er bei DM immer die Billigwindeln kauft. Erst dann würde es ihm vielleicht auffallen, was da mit seinen Daten passiert. Bei gezielter anderer Werbung fällt das halt nicht so auf. Schon alleine deshalb nenne ich bei Postleitzahlfragen an den Kassen immer die 12345.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.