Tschüß Syzygy

Heute mal etwas Sentimentales, drei Jahre Syzygy und ich gehe freiwillig. Nach einer Insolvenz und einer Betriebsschließung, gehe ich das erste mal selbst aus einem laufenden Betrieb. Aber die Zukunft wird mir spannende neue Sachen bringen. Zum Abschluß gab es dann noch Geschenke. Wow. Ich bin beeindruckt. Was das USB-Laufrad mit Hamster, welches ich vom o2 Team zum Abschied erhalten habe genau bedeutet, ist mir nicht klar geworden, .

War ich fleißig wie ein Hamster, oder nur so verfressen? Habe ich so lange Winterschlaf gehalten, oder war ich der Antrieb? Nun denn, die Zukunft könnte es zeigen. Von Corinna, Michael und Oliver gab es einen netten Kaffeebecher gefüllt mit Jelly Bellys, der mich immer an meine Tabellen– und deprecated Elemente Phobie erinnern soll.

Ich wünsche den ehemaligen Kollegen viel Erfolg und versucht wenigstens weiterhin ein bisschen semantisches Markup zu schreiben 😉

Eine Antwort auf „Tschüß Syzygy“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.