Muss das sein, ein Globus Drive?

Gestern las ich offline, dass in Gensingen der Globus Drive eröffnet hätte. Gritt und ich meldeten uns also an und stöberten durch das Sortiment. zuerst dachten wir, dass 6.000 Artikel nicht viel wären, aber alle Produkte welche wir so Samstags im Supermarkt kaufen, fanden wir. Dabei waren auch DIN A4 Blätter, oder verschiedene Backwaren. Selbst Fleischwaren oder Früchte findet man in vernünftiger Auswahl. Wir kaufen dies aber beim Bio-Landwirt oder Metzger direkt, irgendwie fehlt mir da das Vertrauen und auch die Qualität hat mich hier nicht immer überzeugt.

Als ich dann den Abholtermin um 11 Uhr gewählt hatte und pünktlich vorfuhr, war eigentlich gar nichts los. Das zeigte sich dann auch als direkt die Leute raus kamen, ich einen Kaffee angeboten bekam, weil ich einer der ersten 20 Kunden war, einen Fresskorb in den Kofferraum gestellt bekam und als einer der Kunden am Eröffnungstag, bekam ich auch noch eine Flasche Sekt und allerlei anderen Kleinkram.

Fazit: Ja, es muss sein und ich werde es jetzt immer wieder nutzen. Man kauft weniger Unnötiges ein, steht nicht mit dem Prekariat an der Kasse an, wobei man auf kiloweise Hackfleisch und Ravioli in Dosen gucken muss und hat mehr Zeit für die Familie am Wochenende. Toll!

4 Antworten auf „Muss das sein, ein Globus Drive?“

    1. Liefert REWE zu einem Termin? Gerade bei frischen Produkten nicht gerade unwichtig 😉 Oder willst du den Blattsalat vor der Tür gammeln lassen? Daher finde ich die Selbstabholer Lösung fast besser. (Ich bin so gut wie nie zu Tagzeiten zu Hause – wie du auch)

      Edit: Gerade gesehen, die liefern nur in Zeitfenstern. Für mich nicht praktikabel. Für die brave Hausfrau aber vielleicht eine Option.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.