Datenschutz und Datensicherheit – gelöscht ist nur versteckt?

Ich hatte schon einmal in einem etwas längeren Beitrag über Unddu berichtet, in dem mir die Angabe von Logindaten von anderen E-Mail-Dienstleistern suspekt vorkam. Vor einiger Zeit habe ich mich bei mehreren Diensten abgemeldet und wollte den virtuellen Tod sterben. Die Info-E-Mails, aber auch sogenannte Newsletter – auch wenn konfigurierbar – nerven. Einen Mehrwert fand ich, wie berichtet, ausser bei XING nirgends. Daher die Abmeldungen. Jetzt wunderte ich mich über die immer noch hereintrudelnden E-Mails zum Status bei Unddu. Sollte da doch etwa ein Account gar nicht gelöscht worden sein, wie mir das beim »Löschen« im eigens dafür angebotenen Bereich eventuell vorgegaukelt worden ist? Sollten meine Zugangsdaten nicht gelöscht, sondern nur versteckt worden sein? Ich überlege gerade, ob ich schriftlich um eine Stellungnahme bitte. Aber mir ist die Zeit zu schade. Vielleicht liest es jemand und entfernt mich aus dem Drecksverteiler. Die E-Mail wird sowieso ohne Textalternative versendet und sieht daher, wie weiter unten als Bild angehängt, aus. Beim erneuten Anmeldeversuch mit der E-Mail-Adresse wird diese als unbekannt angezeigt. Ein Schelm der Böses dabei denkt…

Auch wenn man sich im Status Beta x befindet muss man einen gewissen Nutzen für den Benutzer mit sich bringen. Zumindest erwarte ich Softwareverhalten, das den Nutzer befriedigt.

[update]: Auch jetzt, mehr als 6 Wochen später kriege ich die Status-E-mails immer noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.