Celerant

Celerant – Intranet Brand Campaign, eine Intranetanwendung. Die dann auch bald wieder überarbeitet wurde.

Celerant
Celerant

Da es sich hierbei um eine Intranetanwendung handelt leider nicht mit einer Verknüpfung versehen. Celerant hat Anfang des Jahres 2004 seine Markenkampagne gestartet und hierzu im eigenen Intranet für die Mitarbeiter die Möglichkeit geboten sich die neuen Eckpunkte der Markenkampagne zu betrachten und selbst zu erarbeiten. Das Design war neu und schmucker als das bestehende Intranet, das dann doch schon etwas in die Jahre gekommen war.

Wenige Wochen später begannen wir mit der Überarbeitung des Designs, da auch ein Relaunch der Internetseiten geplant ist. Daher sollte die Brand City dem kommenden Look and Feel der Homepage angepaßt werden, um die Mitarbeiter auf das neue Design einzustimmen. Bei dieser Gelegenheit wurde der statische Aufbau in einen teildynamischen umgebaut, der leichter zu pflegen ist. Umgesetzt in ASP.

Die Celerant Unternehmenswebseite

Winfried und die Fasnachtsbriefkonzepte an den Vorstand

Winfried hatte wohl nicht mit dieser Antwort gerechnet. Falls er nochmals antwortet, wird hier verlängert. Wieso auch schreibt er eine E-Mail an einen Holger, wo der Empfänger doch Jürgen heißt. Ich verstehe die Leute manchmal nicht wirklich. ;o)

Winfried G. schrieb mir:

Lieber Jürgen,

wie besprochen, hier das mögliche Konzept des Briefes an den Hauptvorstand. Etwaige Änderungswünsche bitte ich mir kurzfristig mitzuteilen.

Gruß Winfried

Meine Antwort

Hallo Winfried!

Ich kann dem Konzept absolut nicht zustimmen. Erstens verwendest Du die alte Rechtschreibregeln, was einfach unsinnig ist. Zweitens finde ich Fastnacht und all das was dazu gehört einfach hirnrissig und scheiß langweilig, und weiterhin frage ich mich, wie Du gerade darauf kommst mich mit so etwas zu behelligen. Drittens ist der Name Buschspatzen wirklich wenig kreativ und langweilig. Lasst Euch was neues einfallen!

Schönen Gruß

Holger

Ob sie jemals wieder mit dem echten Holger spricht?

Ob die mir unbekannte A., die einem ihr wohl bekannten Holger schrieb, je wieder ein Wort mit diesem sprechen wird, ist fraglich. Es wird mir zumindest, schätze ich, lebenslang verborgen bleiben. ;o) Update No. 1: Sie hat mir noch zwei- dreimal geschrieben. Dann habe ich es aufgelöst. Sie war peinlich berührt. ;o) Update No. 2: Sie hat tatsächlich nochmals an den fremden Holger gemailt. Diesmal beschimpfte ich sie aufs Gröbste. Es gibt doch wirklich dumme Menschen.

Sie schrieb mir:

Lieber Holger, wo steckst Du denn bloß ? Bin total geschafft gestern Nachmittag wieder angekommen. Liebe Grüße

A.

Ich antwortete:

Liebe Andrea!

Ich werde nie mehr in dir stecken! Daher findest Du mich gerade auch nicht.

Schöne Grüße

Dein ehemaliger Holger

Leere E-Mails sind einfach schön. Die Entschuldigung folgte sofort

Zuerst dachte ich der hier genannte Holger wollte einfach einmal testen ob es den E-Mail Account meiner E-Mail Adresse gibt und hatte deshalb diese leere E-Mail geschrieben. Aber dem war nicht so. Nachdem ich ihm die folgende Antwort geschrieben hatte, kam prompt eine recht nette Entschuldigung, dass ihm da wohl ein Fehler unterlaufen sei. Ich frage mich aber immer wieder wie dies passieren kann. Nun denn. Ein neuer witziger Vorfall. „Leere E-Mails sind einfach schön. Die Entschuldigung folgte sofort“ weiterlesen

Die PARTEI formiert sich

Nachdem es mittlerweile sehr viele Neugründungen von Ortsvereinen gab, diese noch auf eine entgültige Bestätigung durch die Bundespartei warten, die Parteiausweise hoffentlich jede Minute die Mitglieder erreichen, hat die PARTEI in Wiesbaden nach dem Vorbild von Herne Wahlplakate eingeführt und diese auch schon an diversen Stellen aufgestellt.

Diese Wahlplakate sollen die Forderungen in Wiesbaden, aber auch auf Bundesebene unterstützen. Dem Wähler soll gezeigt werden wie wenig die anderen Parteien zu bieten haben, und was die PARTEI ihnen dafür verspricht. Sollten Sie in den nächsten Wochen und Monaten noch mehr solcher Schilder sehen, bitte fotografieren sie diese und senden Sie diese der PARTEI zu! Die Polente unterstützt die Ideen der PARTEI.

Parteiwahlplakat

Künstliche Intelligenz, oder was bin ich virtuell

Jeder kennt die Show „Was bin ich“ und wie man sich an die Tätigkeit einer Person heranrät. Die hier vorgestellte Webseite jedoch ist noch etwas weitergehender. Man soll sich ein Objekt vorstellen und die Fragen die man dazu gestellt bekommt beantworten. Wenn man dies gewissenhaft tut, kommt am Ende – zumindest war dies bei mir mit sehr vielen Versuchsgegenständen so – immer der richtige Gegenstand raus. Beeindruckendes Ratespiel.