Nachdem bei der Bildzeitung alle dafür waren…

Wer ist hier dagegen? -> Einfach rechts für oder gegen Guttenberg abstimmen. Ich weiß, es werden wahrscheinlich nicht mehr als 100. Aber das macht es dann doch gerade repräsentativ. Wie bei der Bildzeitung eben. (Witzig ist, dass die Umfrage auf der Seite, die eine überwältigende Mehrheit für den Rücktritt zeigte, mittlerweile von der Bild Online verschwunden ist) ;o)

Ob die Bildzeitung die mehrere 10.000€, die die kostenpflichtigen Rufnummern einbrachten, auch für einen guten Zweck spenden wird?

 

[update] jetzt wohl nicht mehr nötig.

Fußball, Bildzeitung und deren weltfremde Deutschland Verstolzung

Da titelt die Bildzeitung »Was sind das bloß für Menschen, die NICHT WM gucken« und gibt gleich die Antwort. Ganz normale Menschen, die sich nicht vor die Werbemaschinerie der Presse und Politik, allen vorran der Bildzeitung hängen lassen, um ein Pseudo-Nationalbewusstsein zu schaffen. Wieso sollte ich meine Zeit mit dem Schauen einer Sportart, bei der die »Helden« doch sowieso meist nur überbezahlte Rasenspucker sind, vergeuden? Ich würde mich über eine Schlagzeile wie: »Die Deutschen sind Weltmeister im CO2 sparen«, »Koalition kriegt die Schulden bis 2020 halbiert« oder »Deutschland erreicht im Einsatz erneuerbarer Energien die 50% Marke« viel mehr freuen, weil dies für die Allgemeinheit ein Gewinn wäre. »panem et circenses« (Brot und Wagenrennen/Spiele) haben schon immer schön von den wirklichen Problemen dieser Welt abgelenkt. Und wenn man dann nicht zu den »Hundertausenden« gehört die sich auf Plätzen zum Saufen, benebeln und »feiern« treffen, dann merkt man plötzlich beim Einkaufen, Spazierengehen, spielen mit dem Kind, auf der Terrasse sitzen, Fahrrad fahren, ins Schwimmbad gehen oder einfach nur aus dem Fenster schauen, dass da doch ganz schön viele Leute einfach nicht in die Glotze gucken sondern eben schönere Dinge tun. Das kann der gemeine Fußballfan aber nicht verstehen, er sieht es ja nicht, liest eventuell nur in der Bildzeitung von Menschen die die WM nicht gucken und wundert sich, ob seines begrenzten Tellers während des Drogenkonsums (Public Viewing).

Rührei mit Schokolade

Gestern waren wir mal wieder futten. Das Essen im Donnington Spa war wirklich wieder lecker. Einzig der Nachtisch, den sich Richard bestellt hatte war etwas gewöhnungsbedürftig. Aleine die Mischung, Schokolade, Rührei und diverse andere Leckereien machten das Ganz,e neben einem geschmacklich fragwürdigem Erlebnis, auch noch zu einem visuellen Höhepunkt des Mahls. Ich überlasse euch selbst die Entscheidung, nach was es aussieht… 😉

Teller mit einem Haufen Rührei, der in Schokolade gebadet hatte
Teller mit einem Haufen Rührei, der in Schokolade gebadet hatte

Gibt es Leben auf dem Mars?

Die Bildzeitung Online berichtet ausführlich darüber und auch Osama Bin Laden wird auf dem Mars vermutet, auch wenn letzteres wohl bei der Times abgekupfert wurde. Andere sehen darin nur ein lustiges Detail. Und der Bildblog hat natürlich gleich die peinliche Überschrift und Inhalte der Bild auseinander genommen.

Das ursprüngliche Bild stammt von der Nasaseite wo man diese Panoramabilder herunter laden kann. Im folgenden Flashtool kann man dies Panoramabilder detailiert hineinzoomen. Schaut einfach selbst: Link zu Detailbildern auf dem Mars (inkl. Zoom)

Bild Zeitung und die Angstmacherei

Bild Dieselpanikmache
Bild Zeitung und die Angstmacherei

Da schreibt die Bildzeitung Online über den Klimawandel, auch dass man als Bürger etwas dagegen tun sollte und auch auf’s Auto verzichten soll, wenn es denn möglich ist. Dann aber wird, nachdem die Rohölpreise in die Höhe und damit endlich mal die Preise für Kraftstoff steigen, gleich wieder losgewettert. Mittlerweile fällt es mir immer mehr auf, wie die Bild ihr Fähnchen in den Wind hält. Einfach nur krank. Man kann keinerlei roten Faden in der Berichterstattung finden, ausser dem, ich hab das gerade zufälig gesehen, den auch der Bildblog unter dem Begriff Hamsterrad mit Dieselantrieb treffend formulierte. Panikmache und Bericht über die selbe Situation in einer langen Abfolge. Die Kosten verursacht beim Benzinpreis nicht in erster Linie der Preis pro Liter, sondern der Verbrauch. Sparen ist die Devise. Am besten das Auto stehen lassen.