Wieso Overlays die neue Warze am Po des Webs sind…

Nachdem es Browserhersteller schafften PopUps mit Popup-Blockern erfolgreich zu verdrängen versucht es der geneigte Webdesigner neuerdings mit massenweise Overlays oder wie die Lightboxen auch sonst noch genannt werden. Anstatt Overlays als Darstellungsmittel für ein Bild zu nutzen, wird massenweise kritischer Inhalt darin abgebildet und der Service den der Anbieter teuer zusammengeschustert bekommen hat, wird mit einem mal unbedienbar. Schön zu sehen am aktuellen Volkswagen Konfigurator. Tolle Leistung ihr Spezialisten! Das wurde aber wahrscheinlich noch als Revolution verkauft, weil ja der ach so veraltete anzuklickende Radiobutton nicht mehr neben den unteren Weiter Button gesetzt werden muss. Hoch lebe die Rechtsabteilung!

Auf meinem Toshiba Satellite mit Windows 8 .1 und Firefox sieht es wie folgt aus. Schön scrollender Inhalt, aber das Overlay ordentlich negativ fixiert. Damit auch Mobil unbedienbar. Hat mich sowieso schon immer gestört, dass es den Konfigurator nicht für touch gibt. Mal sehen welcher andere Autohersteller mir etwas verkaufen will…

Volkswagen Konfigurator - TGI - Button für weiter nicht erreichbar
Volkswagen Konfigurator – TGI – Leider nicht bedienbar

Mit dem Tabulator habe ich es übrigens auch nicht geschafft Der springt munter im Hintergrund rum. Keine Ahnung, wann das Overlay den Fokus hat.

Und bevor irgendjemand etwas sagt. Der tatsächliche Viewport des Laptops ist bei mir bei der Geräteklasse nur 1349px*597px von 1366px*768px und das nur mit den vorhandenen Toolbars.

Wenn ich alles bis auf die Menubars wegschalte, ist der Button immer noch nicht erreichbar.

Volkswagen Konfigurator - TGI - Button für weiter nicht erreichbar
Volkswagen Konfigurator – TGI – Leider nicht bedienbar, auch wenn alle Toolsbars bis auf die Menubars weggeschaltet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.