Fefe hat so recht.

Ich traue dem Chrome noch nie. Habe ihn nur zum Entwickeln installiert, ansonsten machte er mir immer ein bisschen Angst.

Zitat (Quelle darunter):

„Weil die Leute Cookies blocken, benutzt Google dann wohl demnächst eine Hintertür in Chrome zum Identifizieren der Herdenteilnehmer zum Werbe-Tracking. Tja, Chrome, war nett, aber das ist der Todesstoß. Da würde ich ja lieber Internet Explorer benutzen, als ein Google-U-Boot. Die aktuelle Chrome-Version belästigt die Benutzer ja auch mit einem nicht wegmachbaren „Apps“-Element in der Bookmark-Leiste und mit zunehmend nerviger Eigenwerbung im Neuen-Tab-Screen. Aber schon dass die glauben, mir ein Bookmark unterzujubeln zu dürfen, zeugt von einer atemberaubenden Fehlerinschätzung der Realität. Das ist die Kategorie Fehler, die jeder nur einmal machen kann. Weil sie keine zweite Chance kriegen.“ Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.