iOS vs Windows Phone vs Android

Ich bin gerade ein bisschen genervt, ob der Diskussionen um Smartphones. Alle Welt schreibt über das neue iPhone 5. Hier ein paar der Berichte, die ich lesenswert und objektiv finde:

Ich habe in den letzten Tagen noch mehr gelesen, bin jetzt aber zu faul alle wieder raus zu kramen. Der Tenor der Artikel aber ist: Tolles Smartphone, tolle Features, tolle Qualität, Innovation passiert wo anders. Und das ist einfach objektiv. Wenn ich dann die Kommentare dazu sehe fühle ich mich an die Anfänge, als das iPhone wirklich eine Innovation war, errinnert. Damals als die ersten Androiden aufkamen wurde zu recht gesagt, dass sie dem iPhone nicht das Wasser reichen konnten und die Lager entstanden.

Auf der einen Seite die iOS Nutzer die ein zugegeben tolles OS hatten und die Android Nutzer die tatsächlich viel frickeln mussten und dafür Häme ernteten. Heute ist es verkehrte Welt, die Android Nutzer schauen derzeit von einem besseren OS und besseren Gesamtkonzept (Solange man sich auf Google einlässt) herab. Daran müssen sich die iOS Nutzer eben erst noch gewöhnen.

Meine eigene Geschichte spiegelt die des iPhones recht gut. Ich fand das Konzept damals toll, ich wollte irgendwie mobil dabei sein, aber sah einfach nicht ein, so viel für ein Telefon auszugeben. Daher hatte ich mir damals einen iPod touch 32GB aus den US besorgt, mit dem ich am Anfang zufrieden war, surfen auf der Couch, Apps herunter laden und spielen, Musik (nur die eigene von CD) hören und gut war. Tolles Gerät, tolles neues Konzept, ich vermisste nichts.

Dann kamen aber die iOS updates nicht mehr und der Store verschwand mit dem letzten Update auf meinem iPod, nur iTunes blieb und das mittlerweile gähnlangweilige Iconset.

Tolles Gerät, das aber nicht mal vernünftig JavaScript unterstützte.

Also habe ich über den Tellerrand geschaut und im HTC Desire ein tolles Gerät gefunden, das mit Android 2.x vernünftig lief und dank Sense, nicht mal angepasst werden musste. Irgendwann später habe ich es dann gerootet und Cyanogenmod verwendet. Aber da war es schon aus der Garantie. Es fiel mir irre oft herunter und einmal sogar (ihhk) in den Topf meiner Tochter. Unnötig zu sagen, dass es nach Grundreinigung dennoch weiter lief. Irgendwann war dann der eingebaute Lautsprecher kaputt.

Zeit zum wieder über den Tellerand schauen. Und da gab es die Lumia Geräte von Nokia. Eigentlich sollte es nur ein Zwischengerät werden, aber das Lumia 710 war dann doch einfach genial praktisch. Ich liebe es mittlerweile, es navigiert ohne zu murren stundenlang, der Akku hält fast drei Tage und an den IE9 kann man sich auch gewöhnen.

Nebenher habe ich noch ein HTC One X, das mein Firmentelefon ist, dieses überhitzt regelmäßig im Auto wenn ich es am Ladekabel zum Navigieren benutze, gerade, wenn ich in die Nähe des Ziels komme, wird es oft zu heiß und schaltet dann das Display ab. Tolle Wurst. Zusätzlich verliert es immer mal wieder das Netz. Vodafone schafft es auch nicht das Update, das HTC schon längst geliefert hat, zu portieren. Das HTC sieht um Welten besser aus, hat die besseren Specs, wenn es aber um Alltagstauglichkeit geht ist das Windows Phone um Klassen überlegen. Und mittlerweile finde ich die Kacheln sogar toll.

Man sollte immer die Töchter anderer Mütter auch in Erwägung ziehen, und nicht aus Bequemlichkeit irgendwo hängen bleiben.

Ich für meinen Teil, warte daher auf die Windows 8 Telefone, und wer weiß, vielleicht wird es eines. Es sei denn die Nexus Reihe von Google wird gegen Ende des Jahres doch noch mal interessant. Derzeit sieht mein eigenes Ranking so aus:

  1. Windows Phone
  2. Android
  3. iOS
  4. .. war da noch was? 🙂

 

 

 

6 Antworten auf „iOS vs Windows Phone vs Android“

  1. Smartphones sind ja so 90er :p Passiert da überhaupt noch was außer dass die sich ständig alle gegenseitig verklagen? Sollten die Kohle lieber wieder in gute Produkte investieren…

    Ich werde übrigens deine Gadgets ab sofort nicht mehr in die Hand nehmen 😀

    1. Ich hab gar keinen Spaß mehr mich an Diskussionen in G+, und meinen Lieblingsblogs zu beteiligen, weil irgendwie alle so schrecklich von “ihrer” Marke beeinflusst sind. Das nervt gerade tierisch. ;o) – dabei haben alle tolle Geräte gerade. Jeder muss halt für sich entscheiden was er will.

      Zum Phonedrop: Das ist nur mit dem HTC passiert. Seitdem nie mehr (und wahrscheinlich auch nie mehr wieder). Immerhin hast du den Bericht genau gelesen ;D

  2. Aber was soll denn der 2012 Käufer nun machen? Du lässt ihn ja fast alleine 😉

    Würde sagen: wartet noch ob es vor Weihnachten ein Nexus-Gerät geben wird. Die Windows8-Lumias (920) sind sicher eine Alternative, genau wie das S3 wenn man JETZT ein neues Phone brauch, das iPhone mit ca. 1000€ (mit 10 Adaptern a 30€ ist man da sicher!) ist sicher keine Alternative 🙂

    Sollte man evtl lieber jetzt in ein Nexus 7 investieren oder in ein iPad 4, sofern man noch keins hat, bzw. evtl „nur“ das iPad 1 ….

    Wie klingt das?

    1. Nein, ich will gar keine Empfehlung aussprechen. Die Leute sollen einfach selbst entscheiden was sie wollen. <autovergleich> Viele fahren auch seit Jahren PKW-Marke-A und meinen das Beste zu haben und „fahren“ gut damit. Auch wenn andere weniger verbrauchen, oder preiswerter sind.</autovergleich> Ich will nur das Missionarische nicht. ;o)

  3. puh das spricht mir aus der (nicht im geringsten so mobile informierten) Seele!
    Beim iPhone 5 meines Mann kann kein wirkliches Innovationsgefühl aufkommen. Außerdem scheint es mir sehr leicht und liegt komisch in der Hand… ok, vielleicht nur ungewohnt…
    Mein HTC Desire hat den Geist aufgegeben, zugegebenermaßen nach einigen… äh… Unfällen aufgrund von postnatalen Fingerkoordinationsschwierigkeiten 😉 so.. also werd ich mal gucken was da mit diesem windowsdings so geht… ansonsten gibts eben das „alte“ iPhone 4s . danke für den tipp! grüße nach düsseldorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.