Openbook – Connect and share whether you want to or not

Durch Jonemo habe ich heute Openbook kennen gelernt. Anfangs konnte ich darüber noch die schlimmsten Suchbegriffe in offenen Profilen von Facebook finden. Dazu gehörten Sachen wie »rectal exam«, »i hate my job«, »don’t tell anyone« und viele ähnliche Sachen. Diese liefern mittlerweile »No more results. Try another search!«. Es scheint mir hier wird gefiltert. Deutsche ähnliche Suchanfragen werden noch beliefert.  Wenn ich jetzt wüsste ob Facebook, oder Openbook filtert, dann wäre mir geholfen ;o) – Vielleicht sollte ich einfach selbst einmal eine solche Suche aufsetzen? Durch die Facebook Api kann man selbst eine solche Suche recht einfach aufsetzen.

5 Antworten auf „Openbook – Connect and share whether you want to or not“

  1. Bei mir wird das auch noch gefunden. Ich weiss leider nicht mehr den Link, aber der Quelltext von youropenbook ist open source, du kannst dir das ganze also auch selbst irgendwo installieren oder modifizieren. Ich haette gern ein Tool, was automatisch die duemmsten Statusupdates raussucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.