Google Anzeigen sind schon schwer

Ich experimentiere gerade wieder einmal mit Google Anzeigen und konnte heute bei wohin.heute.de eine sehen, die es geschafft hat in 12 Wörtern einen Schreibfehler, einen Grammatikfehler und einen inhaltlichen Fehler zu verstecken. Findet Ihr sie auch? 😉

Bild zeigt die Fehler der Anzeige
Bild zeigt die Fehler der Anzeige

Natürlich könnte man jetzt wieder sagen, dass ich zu pedantisch bin, aber ich würde es so ziemlich unangenehm finden auf anderen Seiten zu werben.Vielleicht steckt aber auch ein ausländischer Investor dahinter. Wer weiß, ich darf ja nicht auf meine eigenen Banner klicken.

2 Antworten auf „Google Anzeigen sind schon schwer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.