Yasni und die Wertungs- und Bekanntenhölle

Ich habe auch ein Yasni Profil als Holger Hellinger. Eigentlich hatte ich mich dort nur angelegt und angemeldet, damit ich die Ergebnisse auf der Seite halbwegs unter Kontrolle halten kann. Ich habe die E-Mails die immer mal wieder zu meinem VIP-Rank hereingespült werden, geflissentlich ignoriert und nur ab und zu mal nachgeschaut. Als ich mich jetzt wieder angemeldet habe, stellte ich fest, dass völlig behämmerte Anfragen von irgendwelchen Bürgermeistern, oder auch wildfremden Leuten aus der Wallachei bei mir eingetroffen waren. Echte Kontakte, die ich auch aus dem echten Leben kenne, habe ich nur einen einzigen.

Die Seite entwickelt sich gerade zu einem Pseudo Social Network, mit all ihren Möglichkeiten den eigenen VIP-Rank zu beeinflussen. Wieso nur tun das Leute? Wieso bietet Yasni dies? Die Leute tun es um Ihr Ego zu bedienen, Yasni um Pageviews und Umsatz zu generieren. Früher war alles so einfach. Man bestätigte seine Ergebnisse und konnte diese von anderen Nutzern bestätigen lassen.

Wieso muss ich jetzt Nachrichten schreiben können, eigene Texte und eigene Links eingeben können? Was sollen die Tops und Flops? Und wieso kann ich nicht abstellen, dass mir Leute dämliche Nachrichten ins Profil stellen?

Es sollen sogar schon Einladungen und Gedichte darüber versendet worden sein. Ich frage mich manchmal wie sehr die Menschen schon an ihrem Rechner kleben.

Am meisten aber verwundert mich, dass ein Bürgermeister zur besten Tageszeit an einem Donnerstag Mittag massenhaft Nachrichten in die Profile spülen kann und wahrscheinlich von seinem Dienstrechner aus Steuergelder versenkt. Wenn er nicht vom Dienstrechner aus geschrieben hat, dann zeigt mir das wieder nur, dass unsere staatsbediensteten oder staatsbesoldeten Mitbürger zu viel Freizeit haben.

Und dann ist dort noch der Offenbacher Kandidat, der ähnlich wie unser Finki damals, seine knappe Freizeit nutzt, mir sinnentleerte Nachrichten zu senden. Herrgott, schmeiß Hirn vom Himmel!

In diesem Sinne noch einen schönen wiedervereinigten Tag morgen…

Eine Antwort auf „Yasni und die Wertungs- und Bekanntenhölle“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.