Apple mal wieder

Da ich kein iTunes nutze, komme ich nicht in den Genuß der Zwangsinstallation des Safari. Nachdem einem Windows jahrelang alles mögliche unter gejubelt hat, tut dies jetzt auch Apple auf diesem Betriebssystem. Wer iTunes nutzt und keinen Safari installiert hat, bekommt den jetzt zwangsverpasst. Sauerei. Dabei sieht man, je größer Firmen werden, desto mehr vergessen sie die heren Ziele, die sie jahrelang vertreten haben.

Als ich den Beitrag bei Heise überflogen hatte, war mir vor ein paar Tagen die Brisanz einer solchen Installation gar nicht bewusst geworden. Erst der Weblogbeitrag zeigte den ganzen Umfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.