robots.txt auf dem Server via Hoax austauschen – ich schmeiß mich weg

Unglaublich, gerade via E-Mail herein getröpfelt. In der Spam-Mail wird mir mitgeteilt, dass ich die robots.txt auf meinem Server durch die folgende austauschen, oder anlegen soll. Ich finde das ist eine wirklich klasse Idee sich lästige Konkurrenz in Form von privaten anderen Webseiten vom Hals zu halten. Aber mal im Ernst, fallen nur 1% der Homepagebesitzer darauf herein, und wenn ja, lohnt sich das dann? Aber wenn Leute selbst geklaute Bilder auf Ihren Webseiten verwenden, dann glauben die auch so etwas.

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Moment werden Millionen Webserver von Viren befallen.

Bitte binden Sie unbedingt den Anhang zum Schutz auf Ihrer Webseite in folgendes Verzeichnis ein:

www.example.com/robots.txt

Die Robots-Datei erstellen Sie mir Ihrem Editor:

User-agent:*

Disallow: /

Diese speichern Sie als robots.txt und binden Sie in Ihrem Hauptverzeichnis ein.

Nur so ist sicher, dass kein Schaden entsteht indem Sie dem Virus verbieten, Ihre Webseite zu besuchen.
Bitte beeilen Sie sich, da an diesem Wochenende mit einem erheblichen Angriff zu rechnen ist.

Noch Fragen?

Internet-Security-Team
Meisenxxx 1x
47xxx Moers
0900-xxx

Nur als Info. Lasst die robots.txt wie sie ist, oder legt sie, wie unter obigem Link beschrieben, ordentlich an. ;o)

Eine Antwort auf „robots.txt auf dem Server via Hoax austauschen – ich schmeiß mich weg“

  1. Das werd ich gleich mal machen. Also nich, die Datei anlegen, sondern die Email weiterleiten. Es gibt da ein paar Lateinseiten, die meinem volutabrum.de die Googleplaetze wegnehmen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.