SPAMALOT ein Musical von Monty Python

Gestern hat es dann endlich nach langem hin und her endlich geklappt. Wir waren in SPAMALOT ein Musical von Monty Python . Die legendäre Truppe hatte Ihre beste Zeit wahrscheinlich in den 80ern und 90ern. Aber auch heute noch sind die Witze einfach klasse. Manche davon sicherlich Klassiker.

Zuerst wollte ich gestern mal „schnell“ nach den Seiten zum Musical suchen und gab im Browser direkt die Adresse ein, dabei landete ich dann auf einer Seite die ich nicht erwartet hatte. Soviel dazu.

Das Musical selbst ist eher eine Travestieshow mit witzigen Sketchen und alten Witzen der Monty Python Serien. Das ganze aber in einem tollen – wie man es eben erwartet – Bühnenbild verpackt, das an die alten Intros und Einspielungen der Filme und Sketche erinnert.

Die Schauspieler sind klasse und die Witze gehen oft auch direkt an die Londoner. Neben Witzen über Juden, den schwulen Lanzelot oder Franzosen wird auch über allerlei anderes hergezogen. So wäre die Show sicherlich nicht in Deutschland aufführbar, ohne dass es riesige Diskussionen gäbe.

Wer also mal in London weilt, sollte sich das Musical geben.

Die unausweichliche Kokosnuß, sie findet bei Monty Python als Hufgeklapper von Pferden Verwendung, hatte am 23. April dann auch noch ihren großen Auftritt. Am St. George’s Day stellten die Darsteller von Monty Python’s SPAMALOT zusammen mit Monty Pythons Terry Jones, Terry Gilliam und 5.567 Zuschauern das größte Kokosnußorchester zusammen und sangen dabei Always Look on the Bright Side of Life . Leider hatte ich es zum Trafalgar Square nicht mehr rechtzeitig geschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.