Nestlé Deutschland AG

Dieser große internationaler Lebensmittelkonzern bekam Ende 2000 ein neues Layout und große Erneuerungen in Sachen Navigation und Inhalt.

Die Seite zeichnete sich aus durch eine aufwändige DHTML Navigation, dazu eine überall erreichbare Suche, Flash Applikationen auf den Einstiegsseiten der Sitebereiche, die aufgeteilt in Marken-, Unternehmen- und einen Lifestyle-Bereich, das Unternehmen wieder frisch darstellen sollten. Ein umfangreiches Modul für Kontaktaufnahme und Umsetzung von in Abständen neuen Inhalten im Lifestyle Bereich rundeten das Bild ab.

Meine Lieblingsseite, nach einem Jahr neuer Homepage mir gestiegenen Besucherzahlen, der Umbau zu einer schlankeren, gefälligeren neuen Einstiegsseite. Technisch und auch inhaltlich nicht viel geändert, aber das komplette Design eben schneller und runder. Am Unterbau hat sich aber nicht viel geändert. Dies ist seit 2002 der aktuelle Stand der Homepage der Nestle.de und wird vorraussichtlich erst Ende 2004 geändert werden.

Ende 2002 erweitereten wir die Nestlé Homepage um das Nestlé Caleidoscope. Dies ist ein völlig über XML gesteuerter Flash Film, welcher unregelmäßig neue Inhalte mittels XML vermittelt bekommt. Aufbau und Grundgerüst des Films von mir. Das Caleidoscope sollte für den Verbraucher wichtige Information, in spielerischer Weise vermitteln. Die Besucherzahlen stiegen während der Zeit in der die Inahlte aktualisiert wurden ständig an.

Ostern 2003 stellten wir die Nestlé Easter Beaster auf die Homepage, die regen Zuspruch fanden und mit einem Gewinnspiel verbunden waren. Leider nur zu Ostern und deshalb nicht mehr zu sehen. Trotzdem verlinke ich die Seite hier, da sie sich immer weiter entwickelt. Die Easter Biester waren eine in Flash ausgeführte Tour durch die Webseite. Der User wurde spielerisch aufgefordert den Biestern wieder Eier abzunehmen und hat dabei die Webseite besucht.

Vor Weihnachten gab es auf der Nestlé Webseite ein Nestlé Weihnachtsgewinnspiel – die Rudi Rallye und es gab wieder etwas zu gewinnen. Man musste vier Rentiere auf der Nestlé Webseite mittels eines Polaroidfotos „fangen“. Die konnte man durch fotografieren eines Rentieres, welches sich immer wieder einmal hinter einem Haus blicken lies realisieren. Die Fortsetzung unseres mit Erfolg eingeführten Easter Beaster Spiels. Ich implementierte die Anwendung in die Webseite.

Nestlé verfolgt das Ziel, sich von einer reinen „Food Company“ zur „Food, Nutrition, Health and Wellness Company“ zu entwickeln. Ein wichtiger Bestandteil zur erfolgreichen Umsetzung dieser Strategie sind die Mitarbeiter, für die Nestlé jetzt ein interaktives eLearning Programm mit dem Titel „Nutri-Break“ ins Intranet gestellt hat. Das Programm soll auf unterhaltsam-spielerische Weise Basiswissen zum Thema „gesunde Ernährung“ vermitteln. Hierbei stellte ich einen Teil der Technischen Anwendung und der Scripte für das Zusammenspiel zwischen Browser und Flashanwendung her.

Nestlé Deutschland AG

2 Antworten auf „Nestlé Deutschland AG“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    früher gab es „Nestea“, das war Tee in der Art wie „Nescafe“. Ich versuche dringend, diesen Tee zu finden. Gibt es ihn noch und ggfs. wo?

    Mit Dank und Gruß

    Margot Oberbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.